SOLARMATIC

Der Marktführer SOLARMATIC aus Berlin-Brandenburg präsentiert geplante und realisierte, mit den jeweiligen Denkmalschutzbehörden abgestimmte Sonnenschutzprojekte im Denkmalschutz.

Passenden Sonnenschutz für denkmalgeschützte Bauten in Einklang mit Behörden, Bauherren und Planern zu bringen, ist oft schwierig. Historische Gebäude verändern zeitgemäß ihre Nutzart und unterliegen dennoch baurechtlichen Anforderungen im sommerlichen Wärmeschutz lt. EnEV. Daher kommen hier die Verbesserung der Energiebilanz und das blendfreie Arbeiten an Bildschirmplätzen gemäß EU-Richtlinie voll zum Tragen.

Denkmäler hatten ursprünglich keine Bildschirmarbeitsplätze und benötigten daher auch keinen Blendschutz am Computer. Heute üben diese historischen Bauten oft andere Funktionen aus und selbst ein Museum, ein Krankenhaus, eine Universität, ein Schloss oder ein Hotel benötigt inzwischen mindestens einen PC-Arbeitsplatz. Denkmalschutz und -pflege berücksichtigen die Belange zeitgemäßer Computer-Arbeitsplätze.

SOLARMATIC's ThermoScreens reflektieren und absorbieren mehr als 90 Prozent Sonneneinstrahlung und erreichen sehr niedrige Fc-Werte. Somit muss nicht in jedem Fall die Fassade durch eine Außenverschattung verändert werden. Die Erhaltung ihrer geschichtlichen, wissenschaftlichen, technischen, künstlerischen, städtebaulichen oder volkskundlichen Bedeutung steht dabei im Vordergrund.

solarmatic.de

Zurück zur Übersicht

„FASSADE 2018 — smart grün dynamisch“ ist eine Veranstaltungsreihe der Messe Berlin GmbH

Heinze GmbH

in Kooperation mit der
Heinze GmbH

Impressum

© Heinze GmbH 2018

1428563